Beiträge

LKW-Kartell – Daimler

Mit Dutzenden Klagen machen Hunderte Transportunternehmen Schadensersatzforderungen gegenüber Daimler und weitere Kartellanten gelten.

Die Kanzlei Marzillier, Dr. Meier und Dr. Guntner RechtsanwaltsGmbH hat am 21. Dezember 2017 verjährungsbedrohte Ansprüche für insgesamt 321 Transportunternehmen und Kommunen aus 12 Staaten rechtshängig gemacht.

Im Jahr 2018 werden weitere Klagen folgen.

Sachverhalt zum LKW-Kartell:

Die EU-Kommission verhängte gegen sechs Kartellanten Bußgelder in Höhe von insgesamt gut 3,8 Milliarden Euro für die Kartellverstöße ab 1997.
Allein die Daimler AG musste mehr als eine Milliarde Euro entrichten. Die verbotenen Absprachen beinhalteten die Anhebung der Bruttolistenpreise und den Zeitplan für die Einführung neuer Emissionssenkungstechnik und Weitergabe der damit verbundenen Kosten an die Kunden.

Aufgrund der bindenden Wirkung des Bescheids sind die Aussichten auf Schadenersatz für die Geschädigten günstig.

Wir werden über den Sachstand in unserem Verfahren und über Verfahren anderer Beteiligter unterrichtet halten.

22. Dezember 2017 WM

Gute Aussichten für Mandanten im LKW-Kartell

Die Kanzlei MMG macht Ansprüche gegen Beteiligte des LKW-Kartells geltend

Sie vertritt zahlreiche Erwerber von LKW, die zwischen 1997 und 2011 ein Fahrzeug von Daimler, Iveco, DAF, MAN, Volvo/Renault oder Scania gekauft haben; die Erwerber haben Anspruch auf Schadenersatz.

Am 19.07.2016 hat die EU-Kommission festgestellt, dass die LKW-Hersteller illegale Preisabsprachen zu Lasten ihrer Kunden getroffen haben und hat eine Rekordbuße von 2,93 Milliarden Euro verhängt.
Dadurch, dass die EU-Kommission festgestellt hat, dass die betroffenen Fahrzeughersteller ein illegales Kartell gebildet haben, ergeben sich für deren Kunden Ansprüche.
Wer im fraglichen Zeitraum einen LKW über 6 Tonnen gekauft oder geleast hat, dem stehen zwischen 10 und 20% des Kaufpreises bzw. der gezahlten Leasingraten zu.
Wir arbeiten in diesem Bereich mit inländischen und ausländischen Partnern zusammen.